Holzfassade

 

Die Nordwand eines 70 Jahre alten Einfamilienhauses in Wittenberg ließ im Winter zu viel Wärme durch. Als Maßnahme wurden zwei Dämmebenen kreuzweise mit je 10 cm Dämmung übereinander gelegt (geringere Wärmebrücken). Als Wetterschutz dient die neue Stülpschalung aus unbehandelten Lärchenholz und am Dach wurde die Deckung aus alten Biberschwanzziegeln erweitert.

   

 

 

zurück